Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Jagdausschluß

Hallo Mitstreiter

Also vielleicht könnt ihr mir ja helfen!!!
Ich habe dieses Jahr in der Steiermark ein Grundstück( 2,6 ha) geerbt und dort halten sich immer relativ viele Rehe und Hasen auf ,weil das gesamte Areal eine Wiese ist. Doch es passt mir nicht das dort gejagd wird, also hätte ich die Frage:" Wie und unter welchen Umständen kann ich dieses Areal aus der bejagbaren Fläche herausnehmen???

Mit freundlichen Grüßen

T. P.



Antwort von Christian Nittmann:


Sehr geehrter Herr P.,

es ist erfreulich, dass Sie die auf Ihrem Grundstück lebenden Tiere gegen die Jagd schützen wollen.

Österreich ist aus jagdlicher Sicht leider noch in Jagdgenossenschaften aufgeteilt. Im Prinzip ist jedes Grundstück, das nicht umzäunt ist, durch die lokale Jagdgenossenschaft bejagdbar. Dagegen können Sie sich in Österreich gar nicht wehren. In Deutschland gibt es allerdings intensive Anstrengungen dieses in Deutschland vergleichbare Jagdrecht zu kippen um es den Grundeigentümern zu ermöglichen die Jagd auf ihrem Land zu unterbinden.
(http://www.zwangsbejagung-ade.de/)

Ich hoffe, dass ich Ihnen hiermit helfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Nittmann
Initiative zur Abschaffung der Jagd

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]