Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum
Datenschutz


Jagdwarnkarte
Jagdwarnkarte
  Der Österreichische Tierschutzverein sammelt gemeinsam mit der Initiative zur Abschaffung der Jagd gemeldete oder sonst bekannt gewordene Zwischenfälle, an denen Jäger beteiligt waren. Die Karte ermöglicht der Bevölkerung einen Überblick über sicherheitsrelevante jagdliche Verfehlungen und auch über legale, jagdliche Praktiken, die in der heutigen Zeit nicht mehr zeitgemäß und auch tierschutzrechtlich problematisch sind (z.B. Haustierabschüsse, Fallenjagd, etc.).
Melden Sie hier alle jagdlichen Missstände und Vorfälle oder zeigen Sie Haustierabschüsse an.

  + +  News  + +  News   + +  


Zwangsbejagung ade

Geschoß prallte ab: Treiber bei Jagd verletzt

Der geläuterte Jäger

Dreifach-Mord: Das Geständnis des Grafen Tono

Treiber schwer verletzt

Verirrte Saujagd-Kugel schlug in Fitnesskeller ein

Jäger statt Hasen getroffen

Jäger (75) bei Treibjagd von Querschläger getroffen

Mann isst Eichhörnchen und stirbt an Hirnerkrankung

Wölfe könnten bald durch Wien streifen

Gemeinden wollen sich gegen Wölfe wehren

Zu viele tödliche Unfälle: Italien will sonntags Jagd verbieten

Gesetzesänderung für Wolfsabschuss beschlossen

Ein Verletzter bei Jagdunfall

Wolfsabschuss: WWF kritisiert Gesetzesänderung

Rehbock verfolgt und ausgerutscht: Jäger abgestürzt

  + +  News  + +  News  + +  

Wissenschaft contra Jagd - eine Zusammenfassung
          


Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit. 

(Prof. Dr. Theodor Heuss, 1. Bundespräsident der
Bundesrepublik Deutschland)


Kein Mensch würde auch nur auf die Hasenjagd gehen, müsste er das Wild mit Zähnen und Fingernägeln töten! 
(Konrad Lorenz, Verhaltensforscher)

Weitere Zitate

HIER:  * Die Lügen der Jäger und was wahr ist  
           
* 64% der Österreicher sind für ein Verbot der Hobby-Jagd (Österr. Gallup-Institut)
            * Wegefreiheit - Was darf man im Wald? ("Konsument" 5/2011)
           
* Unterstützungserklärung  Sie sind gleicher Meinung und wollen sich solidarisch zeigen

Warum jagen Jäger wirklich?
Trotz beharrlicher Propagandaarbeit der Jagdverbände sinkt das Image der Jäger in der Öffentlichkeit immer mehr: Immer weniger Spaziergänger, Reiter und Mountainbiker lassen es sich gefallen, wenn sie von Jägern angepöbelt und bedroht werden - und sie protestieren gegen Ballerei in Naherholungsgebieten. Immer wieder ist in der Zeitung zu lesen, dass Jäger aus Versehen Menschen oder Ponys auf der Weide mit Wildschweinen verwechseln - das kann einem beim Spaziergang schon Angst machen. Millionen Tierfreunde haben kein Verständnis, wenn ihre Hauskatzen abknallen oder drohen, den Hund zu erschießen. Zudem haben 98,6 Prozent der Bevölkerung andere Hobbys, als Tiere tot zu schießen.

Vor diesem Hintergrund wagen immer mehr Jäger die Flucht nach vorne. Wir, die nichtjagende Mehrheit der Bevölkerung, sollen Verständnis für ihr Hobby, ihre »Passion« entwickeln. weiter