Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Vorfall

Sehr geehrter Herr Christian Nittmann,
 
da wir in einem Erholungsgebiet wohnen, ist es eigentlich nicht nachvollziehbar, wie Jäger um 22.45 Uhr in der Nacht, ihre Jagd ausüben, und die Bewohner damit aus dem Schlaf hohlen (dies ist geschehen am 26.10.13). Nach dem Vorfall am 18.07.13, wo ein sogenannter Jäger, von seinem Autodach ein Tier beim Fressen erlegte, ist dies der 2 negative Vorfall, der hiesigen Jägerschaft.

Es wäre doch sehr Interessant, einmal in Erfahrung zu bringen, was die Jagd-Verantwortlichen bei der EU in Brüssel darüber denken. Auch wenn diesen Verantwortlichen und den Tier und Naturschützer in der EU, aktuelle Bilder übermittelt werden, wie das Wild unmittelbar vor einem Jagdstand, mit Äpfel und in einer Holzkiste befindliches Futter angefüttert werden, diese Holzkiste wurde auch noch mit einer braunen klebrigen Masse versehen, sowie die Baumwurzeln in der Nähe (nicht ganz 3 Meter vom Jagdstandsichtfenster entfernt).
 
Einen schönen Wochenanfang,
mit freundlichen Grüßen
N. H.

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]