Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Abschaffung der Jagd

Hallo!!!

Ich kann Ihre Artikel nur befürworten. In OÖ haben wir auch ein paar Jäger (ich will nicht Alle verurteilen), die total Tötungswütigen, egal was vor die Flinte kommt!! Sie haben 20 Hochsitze in einem kleinen Revier errichtet und meistens sind die Futterstellen gleich darunter!! Was hat das mit Bestandsregulierung zu tun??

Wie schon berichtet, machen Sie Ihre Hunde auf Katzen scharf (auf bestialische Art). Sie fragen auch bei Bauern um junge Katzen, um Ihre Hunde aggressiv genug zu halten!! Nur kommen Ihnen auch ab und zu die Hunde aus. Das macht aber unter Jägern nichts. Diese Hunde sind in der Schonzeit, was für alle anderen nicht zutrifft!!
Mein Hund ist auch spurlos verschwunden, Sie haben gerade Fallen für den Fuchs errichtet (ob legale oder nicht). Da Sie dreimal täglich gefahren sind, eher nicht legale, sonst würde einmal reichen.
Es sind drei sehr fanatische Kollegen. Von ihnen hat jeder so einen gut katzendressierten Hund.
Und wenn die Schonzeit ist müssen Sie sich anscheinend mit anderen Tieren begnügen (Traurig aber wahr)!! Solche Leute haben kein Gefühl für Tiere und auch keines für die Mitmenschen. Da ist man nur protzig und stark, man hat ja ein Schießgewehr!! Aber um etwas Verbotenes zuzugeben ist man dann doch zu feig!!

Mfg Martina B.

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]