Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Abschaffung der Jagd

Sehr Geehrte Damen und Herren,

ich finde ihre Initiatve sehr vorbildhaft. denn auch ich bin gegen sinnloses Töten, wie es einige „Jäger“ betreiben! Doch sollte man sich auch bewusst sein, dass vor allem Jäger die Hege und Pflege des Wildes garantieren müssen! Den „natürlichen Feind“ haben wir ja selbst ausgerottet!

Deshalb ist meine Meinung, dass man durchaus die Jagd gutheissen kann, ohne deswegen ein Mörder zu sein. gehen wir doch einen harten aber immer fairen Dialog mit den Jägern ein und verlangen wir diesen auch! Denn das Wichtigste muss bei Jägern und Gegnern das Wild bleiben!!!!

Mit freundlichen Grüßen

Stefan K.


Antwort von Christian Nittmann:


Sehr geehrter Herr K.,

Sie dürfen eines nicht übersehen, dass die Jagd jedenfalls sinnloses Töten bedeutet. Die Hege ist zudem nur ein Lügengebilde, dass die Jagd in den Augen der nicht wissenden Bevölkerung rechtfertigen soll. Hege und Pflege bedeutet doch nichts Anderes, als dass im Winter Tiere durchgefüttert werden, die unter normalen Umständen nicht überleben würden. Somit wird der Wildbestand künstlich hoch gehalten, um dann während der Jagdsaison genug Gründe hat, Tiere schießen zu können. Wir kennen genug Beweise, dass der Tierbestand sich reduziert, wenn nicht gehegt (=zugefüttert) wird.
Sorry, aber Sie liegen einer klassischen Jägerlüge auf. Dafür werden Sie vermutlich nichts können, daher klären wir ja die Bevölkerung entsprechend auf.

Den natürlichen Feind haben nicht wir, sondern die Jäger ausgerottet! Damit haben sie sich einen weiteren Grund geschaffen ihr Tötungswerk fortzusetzen.

Da es wissenschaftlich keinerlei Gründe mehr PRO Jagd gibt sondern durchwegs Gründe GEGEN die Jagd liefert bleibt als Motiv für die Jagd nur noch die Lust am Töten übrig. Sorry, aber das ist so! Und weil uns das Wild sehr am Herzen liegt, treten wir dafür auch ein.

Ich hoffe, dass ich hiermit Klarheit schaffen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Nittmann
Initiative zur Abschaffung der Jagd

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]