Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Homepage

Sehr geehrter Herr Dr. Nittmann!

Ich möchte Ihnen einfach nur mein Kompliment für diese sehr informative und gut gestaltete Homepage aussprechen, die ich heute entdeckt habe!
Auch ich bin ein entschiedener Gegner der Hobbyjagd und habe meine Unterstützungserklärung schon abgegeben.

Meine persönlichen Erfahrungen sind die, dass Berufsjäger und Förster schon oft vernünftige und anständige Menschen sind und das Hegen und Pflegen, im Winter Füttern usw. für sie wichtig ist. Im Gegenzug aber orte ich bei Hobbyjägern meist Arroganz, Aggression und krankhafte Lust am Töten. Von der Feigheit, mit einem hochmodernen Gewehr auf ein wehrloses und harmloses Tier zu schießen, mal ganz abgesehen.

Erschreckend für mich war, dass z.B. auch ein ehem. Freund von mir, Dipl. Ing. und Unternehmer, ein sehr unauffälliger – fast schon schüchterner Mensch, ein Mal pro Jahr einen Urlaub in Polen bucht, 7.000.—Euro bezahlt, damit ihm ein Bär vor die Flinte getrieben wird, und diesen dann abschießt. Ich habe diesem Menschen aus diesem Grund die Freundschaft gekündigt.

Die Hobbyjagd ist einfach menschenunwürdig und gehört definitiv abgeschafft. Fragt sich halt nur, welche Politik sich mit der Jägerlobby anzulegen getraut.

Viel Erfolg weiterhin bei ihrer Aktion!
Ing. B. H.

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]