Home
Unsinn der Jagd
Wissenschaft / Jagd
Umfrageergebnis
Tod in Zahlen
Tod in Bildern
TV und Videos
Appelle / Zitate
Alternativen zur Jagd
Jagdopfer Mensch
Jagdopfer Haustier
Reaktion Jäger
Reaktion Bevölkerung
Was kann man tun?
Solidaritätserklärung
Aktionen
Jagd in der Presse
Informationsmaterial
Literatur
Jagd-Lexikon
Kontakt
Links
Impressum

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]


Wer füttert das Wild?

Manfred G. schrieb:


Bei uns in Osttirol haben wir zur Zeit bis zu 2 m Neuschnee.
Die Jäger fahren mit Motorschlitten unter gefährlichen Bedingungen auf die Almen
um das Wild vor dem sicheren Tod zu bewahren !!!


Mit freundlichen Grüßen



Antwort von Christian Nittmann:


Sehr geehrter Herr G.!
 
Sterben wird das Wild ohnehin, nicht wahr? Entweder jetzt eines natürlichen Todes oder spätestens dann, wenn es den Jägern vor die Flinte kommt - dann leider eines unnatürlichen Todes, der für die Tiere oft einen enormen Schock bedeutet.
 
Für was brauchen wir Jäger, wenn sich die Natur selber reguliert?

Gerade bei den jetzigen Winterbedingungen kommen die Lügen der Jäger klar zum Vorschein: Im Winter sind die Jäger die "Tierliebhaber", die die "armen" Wildtiere durchfüttern müssen und während der Jagdsaison sind sie auf einmal der unbedingt erforderliche "Raubtierersatz" und die Wildtiere mutieren ganz plötzlich zu den "bösen" Tieren, die umbedingt reguliert werden müssen, damit der Wildverbiss eingedämmt wird.
Merken und durchschauen Sie schon dieses enorme Lügengebilde?

Dabei ist gerade die Hege (Winterfütterung) und somit Ausschaltung der natürlichen Auslese schuld am zu hohen Wildverbiss. Zudem überleben auch jene Tiere, die sonst nicht überleben würden, und geben dadurch ihr schlechteres Genmaterial zum Nachteil der Tiergattung weiter.
 
Lassen wir doch die Natur sich selbst regulieren durch Witterungsbedingungen, Nahrungsangebot, Krankheiten etc. Für was muß der Jäger eingreifen, was er ohnehin nicht kann, weil ihm die dazu passenden Sinnesfähigkeiten fehlen??
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dr. Christian Nittmann
Initiative zur Abschaffung der Jagd

Top

vorige Seite ] Übersicht ] nächste Seite ]